Dorfkultur 2017

Das KuK-Jahr beginnt mit dem Neujahrsapéro im Schulhaus Dorf. Gemeinderat und Kulturkommission laden zu einem ersten fröhlichen Zusammensein im neuen Jahr mit Wort, Wurst, Wein und etwas Unterhaltung ein. Seit 1989 löst Philip Maloney Sonntag für Sonntag haarsträu­bende Kriminalfälle auf SRF 3. Im März geben er und sein polizeilicher Gegenspieler mit der tiefen Stimme im Café Mina einen Einblick in die Abgründe des Verbrechens und der Verbrecherjagd.

Im Mai entern Pippi Langstrumpf, Tommy und Annika die Bühne im Weissenstein für ein kunterbuntes musikalisches Spektakel für Junge und Junggebliebene. Abenteuer, Spass und etwas Chaos werden nicht zu vermeiden sein. Wer eine «noche flamen­ca» erleben möchte, findet sich am 10. Juni in der Villa Lang ein. Cristina Haas Wilms aus Würenlingen und ihre Künstlerkolle­gen geben, kulinarisch köstlich umrahmt, einen Einblick in ihr engagiertes tänzeri­sches Schaffen. Fabrizio Pestilli, Federico Dimitri und Antonio Ghezzani, vor Jahren als «Doganieri» in der Aula zu Gast, setzen sich in ihrem Stück «Kaspar» mit Möglich­keiten auseinander, dem Tod ein Schnipp­chen zu schlagen. Eine tragische Komödie, eine komische Tragödie, garantiert humorvoll und berührend. Wie jedes Jahr wird im Oktober, gerade rechtzeitig vor dem Beginn der Buch- und Lesesaison eine Autorin oder ein Autor für eine Lesung im Dachboden eingeladen. Im November schliesslich findet in der Sternentrotte ein Stammtischgespräch mit Zeitzeugen zur Tradition des Weinbaus in Würenlingen statt. Gesprächsleiter ist Steven Schneider. Zum Schluss wird ein feines Winzer-Zmittag serviert.

Ihr Kulturkreis Würenlingen